Welche Smart Werte sind eigentlich wichtig?

Hallo zusammen,


viele haben vielleicht schon mal etwas von der Lebensdauer einer Festplatte gehört - auch diese ist nicht unbegrenzt "haltbar".

In diesem Falle gibt es so genannte "Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology" (kurz genannt S.M.A.R.T. (zu Deutsch: System zur Selbstüberwachung, Analyse und Statusmeldung).

Was ist S.M.A.R.T?

Hierbei handelt es sich um ein Industriestandard zur Überwachung von Festplattenlaufwerken.
In diesem Fall können Vorhersagen eines möglichen Ausfalls von HDDs sowie SSDs gegeben werden.


Der Ein oder Andere kennt vielleicht das Tool CrystalDiskInfo, mit welchem es möglich ist, solche Werte auszulesen.

Die Software könnt ihr hier herunterladen.

Was bedeuten die Werte?

Habt ihr die Software installiert, oder eine beliebig Andere, könnt ihr die entsprechenden Gesundheitswerte eurer Festplatte auslesen.
Dies sieht zum Beispiel so aus:



Hier könnt ihr folgende Daten auf den ersten Blick einsehen:


  • Die Festplatte hat eine Betriebszeit von 20848 Stunden und wurde dabei 1036x eingeschaltet.
    Umgerechnet sind dies 868,7 Tage und 2,5 Jahre, die die Festplatte insgesamt gelaufen ist
  • Weiterhin könnt ihr die aktuelle Firmware (CC26), die Seriennummer (W4...), die Schnittstelle (SATA), die Temperatur (34°C) und den Laufwerksbuchstaben (G) einsehen

Geht man nun weiter in die Tiefe, sind man noch so genannte IDs und Parameternamen mit entsprechenden Werten.
Diese sind auf den ersten Blick erst mal sehr komplex, sind aber mit ein wenig Zeitaufwand sehr gut zu verstehen.

Welche S.M.A.R.T.-Werte sind wichtig?

Bei den vielen Werten ist vermutlich nicht immer direkt bekannt, welcher Wert überhaupt wichtig ist.

Wir haben hier zusammen mit ein paar Recherchen in den bekannten Suchmaschinen die Zusammenfassung für euch formuliert.


Wichtig zu wissen ist, das Hersteller standardmäßig mit einem Maximum von 100 (Prozent) starten - dies bedeutet im Klartext, dass der Wert 100 bei neuen Festplatten immer Standard ist.


  • Beschleunigungszeit (ID03) - hier Mittlere Anlaufzeit
    Dieser Zeitwert gibt an, wie lange die Festplatte benötigt, um das maximale Rotationstempo zu erreichen.
    Sollte es hier zu einem drohenden Lager- oder Motorschaden kommen, ist diese Zahl wesentlich geringer, als der durchschnittliche Wert über die gesamte Betriebszeit
  • Lesefehlerrate (ID01)
    Dieser Wert betrifft, wie der Name schon sagt, die Lesefehler, die bei der Nutzung der Platte bisher aufgetreten sind.
    Singt dieser Wert, kann es passieren, dass Daten verloren gehen - hierfür sind Defekte auf der Oberfläche der Magnetscheibe verantwortlich.
    Im schlimmsten Fall kann es hierbei auch zu einem Schaden des Schrei-Lese-Kopfes kommen
  • Suchfehlerrate (ID07) - hier Suchfehler
    Dieser Wert gibt die Anzahl der Positionierungsfehler der Schreib-Lese-Köpfe aufgrund von Lesefehlern wieder.
    Sinkt dieser Wert oder ist bereits niedrig, ist dies ein wichtiger Indikator für einen nahenden Ausfall der Festplatte.
  • Temperatur (IDC2)
    Dieser Wert ist vermutlich der am Einfachsten zu verstehenden.
    So lange die Temperatur zwischen 0 und 60 Grad liegt, ist es in vielen Fällen im normalen Desktop-Betrieb kein Problem.
    Sollten diese Werte unterschritten oder überschritten werden, kann dies zum Ausfall der Festplatte beitragen.
  • Unkorrigierbare Sektoren (IDC6) - hier nicht korrigierbare Sektoren
    Es wird regelmäßig überprüft, ob es auf der Oberfläche der Speicherscheibe nicht korrigierbare Sektoren gibt. Bei sinkenden Werten erhöht sich auch hier die Wahrscheinlichkeit für den Datenverlust.
  • Wiederzugewiesene Sektoren (ID05)
    Hierbei handelt es sich um ein Wert, welcher die Anzahl der Reservesektoren angibt, welche die Festplatte bisher in Anspruch nehmen musste. Sinkt dieser Wert, steigt die Ausfallwahrscheinlichkeit. Diese Sektoren werden nur verwendet, wenn andere Sektoren defekt sind und daher ist ein Austausch dringend angeraten


Unsere Informationen berufen sich unter Anderem auf diese Quelle: Diese S.M.A.R.T.-Daten sind wichtig - PC-WELT (pcwelt.de)


Viele Grüße

Euer Mitsch